Euro-Umlaufmünzen aus Malta

In Malta wurde der Euro zum 1. Januar 2008 eingeführt. Im Vorfeld konnten die Bürger per SMS-Voting über ihre Favoriten von zwölf vorgestellten Themen aus vier großen Bereichen (Maltas Geschichte, Renaissance, Identität und Archäologie) abstimmen. Anschließend wurde ein Künstler mit der Münzgestaltung der favorisierten Themen beauftragt. In einer zweiten Abstimmungsrunde wurden die drei letztendlich realisierten Motive ermittelt.

Die Motive der maltesischen Euromünzen

  • 1 Euro und 2 Euro: Die beiden größten Münznominale zeigen das Wappen des Malteserordens. Da das Wappen durch die langjährige Herrschaft des Ordens (1530-1798) über Malta eng mit dem Inselstaat verbunden ist, bezeichnet man es heute im allgemeinen Sprachgebrauch häufig auch als "Malteserkreuz".
  • 10 Cent, 20 Cent und 50 Cent: Das heutige Wappen Maltas, welches auf den mittleren Münznominalen für den Bereich Identität steht, wurde erst im Jahr 1988 eingefüht. Zu sehen ist auf dem Wappen ein Schild, welches links von einem Olivenzweig und rechts von einem Palmzweig eingerahmt wird. Zusammengehalten wird dieser Kranz von einem Schriftband mit den Worten "Repubblika ta' Malta". Die über den Schild zu sehende Mauerkrone steht für die Befestigungsanlagen Maltas.
  • 1 Cent, 2 Cent und 5 Cent: Auf den kleinen Cent-Münzen sieht man die Tempelanlage von Mnajdra. Entstanden ist diese etwa 3600 v Chr. Heute sind die prähistorischen Tempelanlagen einmalig in Europa und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Da Malta über keine eigene Prägestätte verfügt, werden die maltesischen Euromünzen in der französischen Prägestätte Établissement Monétaire in Passac hergestellt.

Auflagen der Euromünzen aus Malta

Jahr 1 Cent 2 Cent 5 Cent 10 Cent 20 Cent 50 Cent 1 Euro 2 Euro
2008 14.960.000 35.960.000 33.960.000 40.960.000 39.960.000 14.960.000 13.960.000 9.960.000
2009 0 0 0 0 0 0 0 0
2010 0 0 0 0 0 0 0 1.990.000
2011 0 0 0 0 0 0 0 0
2012 0 0 0 0 0 0 0 0
2013 0 0 0 0 0 0 0 0