China Panda Silbermünze

China Panda Silbermünze

Bereits seit 1983 wird der chinesische Silber Panda ausgegeben. China war damit einer der Vorreiter hinsichtlich der Ausgabe einer Silber-Anlagemünze. Und eines muss man den Chinesen zweifellos zugestehen: Es ist eine der schönsten Silbermünzen dabei herausgekommen! Für Sammler hat man damit ebenso eine interessante Ausgabe geschaffen, sodass ältere Jahrgänge mittlerweile zu stattlichen Preisen auf dem Markt gehandelt werden.

Jährlich wechselnde Panda-Darstellung

Mit der Ausnahme in den Jahren 2001/2002 ziert jährlich eine andere Darstellung des Pandabärens die Vorderseite der chinesischen Anlagemünze. Identisch ist das Motiv lediglich mit dem des Gold Panda aus dem jeweiligen Jahrgang. Dabei gelingt es den Chinesen jedes Jahr aufs Neue den Pandabären ins rechte Licht zu rücken. Da der Große Panda (unter anderem Symbol des WWF) allerdings schon naturgegeben große Sympathien besitzt, fällt dies auch leichter. Zusätzlich angegeben werden auf dieser Münzseite Gewicht und Größe sowie der Nennwert.

Auf der Rückseite ist die Abbildung des Himmelstempels zu sehen, welche über die Jahre grundsätzlich unverändert bleibt. Geringfügige Veränderungen in der Gestaltung sind in der Vergangenheit allerdings einige wenige Male vorgekommen.

Größe Nominal Feinheit Gewicht (bis 2015) Gewicht (ab 2016)
1 Kg 300 Yuan 999 1000 g 1000 g
12 Unzen 100 Yuan 999 373,24 g  
5 Unzen 50 Yuan 999 155,52 g 150 g
1 Unze 10 Yuan 999 31,10 g 30 g
1/2 Unze 5 Yuan 999 15,55 g  

 

Etwas in Vergessenheit geraten ist, dass der China Panda in den ersten Jahren in einer Feinheit von "nur" 900/1000 geprägt wurde. Seit 1987 ist dies allerdings auch Geschichte und der Panda wird im gewohnten 999er Silber ausgegeben. Neben der 1 Unze Münze, gibt es von Silber Panda weitere verschiedene Stückelungen, die allerdings nicht durchgängig in allen Jahren erschienen sind. Ihre Auflagen sind zudem teils sehr niedrig, sodass sie für Edelmetall-Anleger kaum von Interesse sein dürften.

Bei der standardmäßigen 1 Unze Variante werden hingegen größere Stückzahlen geprägt, sodass man diese durchaus den Anlagemünzen zurechnen kann, wenngleich sie im Vergleich mit anderen Silbermünzen meist mit einem gewissen Aufschlag gehandelt wird. Insbesondere für ältere Jahrgänge werden, getrieben durch das große Sammlerinteresse, meist relativ hohe Preise gezahlt.

Mit dem Jahrgang 2016 hat China das, für Anlagemünzen normalerweise übliche, Unzen-System verlassen und auf volle Gramm-Zahlen bei den Münzen umgestellt. Die frühere 1 Unzen Silbermünze wiegt damit beispielsweise jetzt 30 Gramm. Die Gramm-Angaben sind fortan - in Kombination mit der Reinheitsangabe des Silbers - auch als Gewichtskennzeichnung auf den Panda Silbermünzen zu sehen.

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: