Koala Silbermünze

Silber Koala Anlagemünze

Schon seit Jahren hat Australien mit dem Kookaburra eine beliebte Silbermünze im In- und Ausland im Programm. Im Jahr 2007 hat man sich bei der australischen Prägestätte "Perth Mint" dennoch dazu entschlossen mit dem Koala eine weitere Silbermünze für Anleger aufzulegen. Erstmals präsentiert wurde die neue Silber-Anlagemünze dann auf der "World Money Fair" im Februar 2007 in Berlin.

Der Koala auf schimmernden Hintergrund

Ihren Namen hat die Silber Anlagemünze natürlich dem in Australien lebenden Beutelsäuger zu verdanken. Dieser ist selbstverständlich auch auf den jährlich wechselnden Motiven der Münze abgebildet. Mit diesem Symbol Australiens spricht man selbstverständlich viele Sammler und Anleger im Ausland an. Dieses Interesse soll einer der Hauptgründe gewesen sein, warum die neue australische Silber-Anlagemünze ausgegeben wird. Vor allem Anleger aus den USA sollen auf diesen Schritt gedrängt haben.

Durch ein spezielles Prägeverfahren zeichnet sich die Bildseite des Koalas durch einen schimmernden Hintergrund aus. Eine Besonderheit, die vor allem unter Sammlern allerdings nicht nur gut angekommen ist. Zumindest bei den 1 Kilo Münzen verzichtet man seit dem Jahr 2009 auch wieder auf den Einsatz dieser Prägetechnik und kehrt zu einem matten Hintergrund zurück, was letztlich auch Kosten bei der Prägung sparen dürfte.

Bezüglich der Wertseite muss man hingegen keine großen Worte verlieren: Hier ändert sich in Australien auch mit einer neuen Münze nichts. Abgebildet ist das gewohnte Portrait der englischen Königin Elisabeth II. und auf der Umschrift sind unter anderem die Angaben über Nennwert und Prägejahr zu finden.

Größe Nominal Feinheit Gewicht
1 kg 30 AUD 999 1000 g
10 Unzen 10 AUD 999 311 g
1 Unze
1 AUD
999
31,10 g
1/2 Unze 0,5 AUD 999 15,55 g

Interessant ist, dass die australische Koala Silbermünze in Europa und vor allem Deutschland eher auf Skepsis stößt. Anleger freilich richten sich weitgehend nach dem Preis, aber Sammler haben sich bei der Koala Münze bisher doch spürbar zurückgehalten. Hierzulande haben die Sammler viel mehr die langjährige Kookaburra-Serie liebgewonnen, welche von Australien weiterhin ausgegeben wird.

Für Anleger sind die australischen Silber-Anlagemünzen sowieso attraktiv, da sie in verschiedenen Größen angeboten werden und sich zum Beispiel mit der 1 kg Münze unkompliziert auch größere Werte anlegen lassen. Insgesamt können die Koala Münzen in Deutschland mit moderaten Aufschlägen gekauft werden, die sich mit abnehmender Größe prozentual freilich erhöhen.

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: