Goldbarren

Der Trend zu einem Investment in physisches Gold ist ungebrochen. Dafür in Frage kommen, neben Goldmünzen, ebenso Goldbarren. Beide sind von der Mehrwertsteuer befreit und unterscheiden sich diesbezüglich nicht.

Goldbarren richten sich, anders als teilweise bei den Anlagemünzen zu beobachten, jedoch vollständig an Anleger und sind entsprechend gestaltet. In der Regel sind auf den Barren lediglich der Herstellername, sowie Gewichts- und Feinheitsangaben abgebildet.

Größere Barren günstiger kaufen

Wenn Sie Goldbarren zur Kapitalanlage erwerben möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie zu größeren Gewichten greifen. Bei kleinen Goldbarren mit wenigen Gramm Gewicht ist der Aufschlag zum reinen Goldpreis oft überproportional groß, sodass sich ein Kauf für Anleger nicht lohnt. Daher gilt der Grundsatz: Lieber einen größeren Barren, als mehrere kleine.

Größe & Eigenschaften

Übliche Größen von Goldbarren finden Sie in der folgenden Übersicht. Die dazu angegeben Maße stammen beispielhaft von der Münze Österreich und können je nach Hersteller abweichen.

Gewicht Breite (mm) Länge (mm) Dicke (mm) Herstellung
1 g 15,10 8,80 0,50 geprägt (Kinegramm)
2 g 19,05 11,45 0,55 geprägt
5 g 23,10 14,10 0,95 geprägt (Kinegramm)
10 g 31,60 18,60 1,05 geprägt (Kinegramm)
20 g 40,40 23,30 1,30 geprägt
50 g 49,65 28,45 1,95 geprägt
100 g 49,65 28,45 3,85 geprägt
250 g 31,00 50,50 9,30 gegossen
500 g 41,00 91,00 8,20 gegossen
1 kg 51,00 116,00 9,20 gegrossen

Hersteller von Goldbarren

Die folgende Liste zeigt Ihnen die in Deutschland gängigen Hersteller von Goldbarren:

  • Degussa
  • Heraeus
  • Umicore
  • Münze Österreich

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: