Britannia Goldmünze aus Großbritannien

Britannia Goldmünze
Britannia Goldmünze (1 Unze 1987)

Entgegen einer weitläufigen Meinung kommt die erste Gold-Anlagemünze Europas - mit dem Wiener Philharmoniker - nicht aus Österreich, sondern aus Großbritannien. Denn die europäische Vorreiterrolle hat tatsächlich die Britannia Goldmünze von dem Inselstaat übernommen. Bereits seit 1987 wird die Britannia ausgegeben und zwar von Anfang an in vier verschiedenen Größen von 1/10 bis 1 Unze.

Wechselnde Britannia-Motive

Die Britannia gehört zu denjenigen Anlagemünzen, welche nicht mit einem jährlich gleichbleibenden Motiv erscheinen. Zumindest gilt diese Aussage spätestens seit 2001. Seither wird in allen ungeraden Jahrgängen ein wechselndes Münzmotiv verwendet. Zuvor wurde das Motiv der Britannia Goldmünze nur im Jahr 1997 einmalig neu gestaltet. Eines hat sich während des gesamten Zeitraumes jedoch nie verändert: Auf allen Münzen ist die namensgebende Britannia abgebildet. In allen geraden Jahren und auf älteren Münzen ist die stehende Britannia mit einem Schild und den Dreizack in der Hand zu sehen. Umrahmt ist dieses Motiv von den folgenden Worten (hier beispielhaft für die 1 Unzen Münze): "One Ounce Fine Gold Britannia" und dem jeweiligen Prägejahr.

Auf der Wertseite ist natürlich das Portrait der englischen Königin Elisabeth II. abgebildet. Angepasst wurde das Bild bisher einmalig im Jahr 1998. Umgeben ist es von der Umschrift "Elizabeth II Dei Gratia Regina F D", sowie der Nennwertangabe.

Größe Nominal Feinheit Gewicht
1 Unze 100 Pfund
916,66 33,84 g
1/2 Unze 50 Pfund
916,66
16,92 g
1/4 Unze 20 Pfund
916,66
8,46 g
1/10 Unze 10 Pfund
916,66
3,38 g

Eine Besonderheit der Britannia Goldmünze besteht in ihrer Farbgebung. Diese entsteht, da die Anlagemünze aus Großbritannien nur aus 916,66 Teilen Gold geprägt wird und somit eine Legierung verwendet werden muss. Das Legierungsmetall Kupfer, welches bis 1989 verwendet wurde, führt zu einem rötlichen Schimmer. Seitdem werden Kupfer und Silber zu gleichen Teilen verwendet, sodass ein Gelbgold entsteht.

Im Gegensatz zu anderen Anlagemünzen, die nicht in der höchsten Reinheit geprägt werden, müssen für die Britannia Goldmünzen bei Händlern teilweise Aufschläge auf den Spotpreis gezahlt werden. Ein möglicher Grund für diesen Umstand könnte in den vergleichsweise geringen Auflagen der Britannia Goldmünze gesucht werden.

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: