American Buffalo Goldmünze

American Buffalo Goldmünze
Die Buffalo Goldmünze aus den USA

Die American Buffalo Goldmünze ist die jüngste Anlagemünze unter den hier vorgestellten Goldmünzen. Erst im Jahr 2006 wurde die Buffalo Münze erstmals von der "United States Mint" ausgegeben. Entstanden ist die Idee für den "Indian Head" durch den verstärkten Wunsch von Sammlern und Anlegern nach einer 24 Karat Goldmünze aus den USA. Dementsprechend werden die Buffalo Münzen auch aus reinem 999,9%-igen Gold geprägt und nicht nur in einer Feinheit von 22 Karat, wie es bei den American Eagle Goldmünzen der Fall ist.

Motiv der Buffalo Goldmünze

Die Gestaltung der neuen Anlagemünze aus den USA ist der alten 5 Cent Nickelmünze "Indian Head", welche erstmals 1913 erschien, nachempfunden. Gestaltet wurde das Motiv seinerzeit von Earle Fraser (1876-1953). Auf der Bildseite ist das Portrait eines Indianers zu sehen, welches auf drei Persönlichkeiten zurückgeht. Mit dem "Chief Iron Tail" und "Chief Two Moons" sind zwei davon namentlich bekannt, über den dritten Indianer gibt es keine genaueren Angaben. Im unteren Bereich des Portraits ist das jeweilige Prägejahr und ein "F", welches für Earle Fraser steht, zu sehen. Rechts neben dem Portrait kann man das Wort "Liberty" lesen.

Die Wertseite zeigt den namensgebenden amerikanischen Bison. Seinerzeit waren die Büffel vom Aussterben bedroht und als Vorlage für die Münze musste noch ein Zootier dienen. Unterhalb des Bisons ist die Größen- und Nennwertangabe (im Falle der 1 Unzen Goldmünze beträgt der Nennwert 50 Dollar) zu finden. Fehlen darf natürlich ebenso wenig der nationale Wahlspruch "In God we trust". Am oberen Münzrand findet sich zudem die Aufschrift "United States of America" und "E Pluribus Unum".

Größe Nominal Feinheit Gewicht
1 Unze 50 Dollar 999,9 % 31,103 g
1/2 Unze 25 Dollar 999,9 % 15,552 g
1/4 Unze 10 Dollar 999,9 % 7,776 g
1/10 Unze 5 Dollar 999,9 % 3,110 g

Im Jahr 2006 wurde erstmals die Buffalo Goldmünze in einer Größe von 1 Unze und dem Nennwert von 50 Dollar ausgegeben. Seit 2008 sind weitere Stückelungen hinzugekommen, welche einen größeren Interessentenkreis ansprechen sollen. Neben den reinen Anlagemünzen gibt es den American Buffalo auch in einer "Proof"-Ausführung. Da deren Auflage zusätzlich limitiert ist, muss bei diesen Ausgaben mit Sammleraufschlägen gerechnet werden. Die Buffalo Anlagemünzen sind hingegen nahe dem Spotpreis erhältlich und erfreuen sich somit zunehmender Beliebtheit.

Auflage der American Buffalo Goldmünzen

 StandardProof
2006 337.000 246.500
2007 136.500 59.000
2008 189.500 18.850
2009 200.000 49.300
2010 209.000 49.250
2011 174.500 28.700
2012 132.000 19.700
2013 239.000  

 

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: