Krügerrand Goldmünze aus Südafrika

Krügerrand Goldmünze
Krügerrand Goldmünze (1 Unze 1975)

Der Krügerrand gilt als die erste Anlagemünze der Welt. Ausgegeben wurde die südafrikanische Goldmünze erstmals im Jahr 1967. Während in den ersten Ausgabejahren noch vergleichsweise geringe Stückzahlen geprägt wurden, kam man bereits Anfang der 1970-er Jahre auf jährliche Stückzahlen von mehreren hunderttausend Exemplaren. Weitere Meilensteine bzgl. der Auflagenentwicklung waren das Erreichen der Millionengrenze 1974 und natürlich der bis heute gültige Rekordwert von über 6 Millionen geprägten Krügerrand Goldmünzen im Jahr 1978.

Zu sehen ist auf der 1 Unzen Krügerrand Goldmünze aus Südafrika einerseits der südafrikanische Präsident Paul Kruger (1825-1904) und andererseits eine Springbock-Antilope, sowie das jeweilige Prägejahr und die Größenangabe. Die beidseitig gleichbleibenden Motive sind natürlich auch auf den anderen Krügerrand-Größen (1/2 Unze, 1/4 Unze und 1/10 Unze), welche seit 1980 zusätzlich zu der 1 Unzen Goldmünze ausgegeben werden, zu sehen.

Einfuhrverbot des Krügerrands

Die Geschichte der Krügerrand Goldmünze ist allerdings keine reine Erfolgsgeschichte. Verantwortlich dafür ist ein Boykott aller südafrikanischen Produkte durch die USA und die EU. Seit 1986 durfte daraufhin der Krügerrand nicht mehr eingeführt werden, woraufhin die Auflagenzahlen für viele Jahre dramatisch einbrachen. Erst nach dem Ende der Apartheid wurde das Importverbot im Jahr 1999 wieder aufgehoben, was natürlich auch der Krügerrand Anlagemünze zugute kommt.

Wirklich erholen konnten sich die Auflagezahlen des Krügerrands von diesem dramatischen Einschnitt allerdings bis heute nicht. Andere Gold-Anlagemünzen konnten Marktanteile gewinnen und werden heutzutage teilweise sogar öfters gekauft als der Krügerrand.

Größe Feinheit Feingewicht Gewicht
1 Unze 916,67 % 31,103 g 33,93 g
1/2 Unze 916,67 % 15,552 g 16,97 g
1/4 Unze 916,67 % 7,776 g 8,48 g
1/10 Unze 916,67 % 3,110 g 3,39 g

Vielleicht ist dies auch ein Grund, warum die Preisaufschläge (zum aktuellen Goldpreis) beim Krügerrand vergleichsweise gering sind. Als Begründung hierfür wird ebenfalls immer wieder angeführt, dass die südafrikanische Goldunze eben "nur" in einer Feinheit von 916,67 % (22 Karat) geprägt wird. An dem Gewicht von einer Unze Feingold ändert sich dadurch selbstverständlich nichts, wohl aber an der Münzfärbung: Durch den Kupferzusatz erhält der Krügerrand seinen charakteristischen rötlichen Ton.

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: