5 Euro Münze „Der Phönix - die ersten Münzen Griechenlands“
Griechenland 2021


Qualität Auflage Ausgabepreis Wert Kaufen
Stempelglanz 125.000 Ex. 40,00 Euro - Euro bei eBay

Eine der ersten Maßnahmen, die der Gouverneur Ioannis Kapodistrias ergriff, um den neu gegründeten griechischen Staat zu organisieren, seine Unabhängigkeit zu behaupten und Fremdwährungen bei Transaktionen zu ersetzen, war die Ausgabe einer nationalen Währung.

Am 29. Juli 1828 führte die vierte Nationalversammlung von Argos das erste modernegriechische Geldsystem ein, das auf dem "Phönix" basierte, der in 100 Lepta unterteilt war. Die ersten silbernen Phönix-Münzen wurden am 27. Juni 1829 im Hof von Kapodistrias' Haus in Aegina unter der Aufsicht von Alexandros Kontostavlos auf einer Presse aus dem Jahr 1530 geprägt, die von den Rittern des Malteserordens erworben wurde.

Die ersten Stempel wurden vom Goldschmied Hatzi-Grigoris Pyrovolistis graviert, später folgten Georgios Papakonstantopoulos, Georgios Dimitrakopoulos und Dimitrios Kontos. Die Währung wurde nach dem mythischen Phönix benannt, dem Vogel, der sich aus seiner Asche erhebt und die Wiedergeburt Griechenlands symbolisiert.

Die Vorderseite des silbernen Phönix zeigt den mythischen Vogel mit ausgebreiteten Flügeln und dem Blick auf das Kreuz und die Strahlen des Heiligen Geistes. Umgeben ist das Motiv von der Inschrift "ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΠΟΛΙΤΕΙΑ" ("GRIECHISCHER STAAT"). Darunter entsprechen die griechischen Buchstaben-Ziffern "αωκα΄" der Jahreszahl 1821. Die Rückseite zeigt den Nennwert (1 PHOENIX) innerhalb eines Kranzes aus zwei Zweigen (einem Lorbeer- und einem Olivenzweig) umgeben von der Inschrift "ΚΥΒΕΡΝΗΤΗΣ Ι.Α. ΚΑΠΟΔΙΣΤΡΙΑΣ" ("GOUVERNEUR I.A. KAPODISTRIAS"). Darunter ist das Prägejahr eingraviert (1828, als die Entscheidung zur Einführung des Phönix getroffen wurde).

 

Eigenschaft Wert
Ausgabedatum 18. Januar 2021
Designer Georgios Stamatopoulos
AusgabelandGriechenland
Nominalwert5 Euro
Gewicht9 g
Durchmesser27.25 mm
Material1000/1000 Kupfer-Nickel | 0/1000 Polymer