Artikelformat

EU prüft Einführung von 1 und 2 Euro Scheinen

Die EU will die Euro-Währung „optimieren“. Neben den Kosten-Nutzen-Verhältnis der kleinen 1 und 2 Cent Münzen, steht dabei auch die Einführung von 1 und 2 Euro Geldscheinen zur Debatte. Im EU-Parlament wurden dazu folgende Feststellungen getroffen:

  1.  Auch wenn der vorliegende Bericht der Ausgabe von Euro-Münzen gewidmet ist, könnten die Europäische Zentralbank und die Europäische Kommission für die Zukunft der Euro-Währung eine Ausgabe von 1- und 2-Euro-Scheinen in Erwägung ziehen.
  2. Die Ausgabe von 1- und 2-Euro-Scheinen würde zwar eine Verringerung von 1- und 2-Euro-Umlaufmünzen mit sich bringen, die Handhabung von 1- und 2-Euro-Scheinen würde jedoch gleichzeitig Vorteile für die Mitgliedstaaten mit sich bringen.
  3. Die Ausgabe von 1- und 2-Euro-Scheinen würde die Handhabbarkeit und Akzeptanz der Währung erhöhen und einen positiven Einfluss auf den europäischen Tourismus haben, ohne die Wertschätzung für die restlichen Euro-Umlaufmünzen zu verringern.
  4. Die Ausgabe von 1- und 2-Euro-Scheinen würde auch den Wert von Euro-Sammlermünzen erhöhen.
  5. Durch die Verringerung der im Umlauf befindlichen Gedenkmünzen wird eine Verwaltungsvereinfachung erreicht und außerdem der Wert jeder Gedenkmünze durch ihre größere Seltenheit gesteigert.

Quelle: Plenarsitzungsdokument Europäisches Parlament

Autor: Karsten

Ich bin Karsten, 21, und habe früher auf Muenzblog.de schon ganz ähnliche Sachen geschrieben. Bei mir in der Sammlung sind hauptsächlich 2 Euro Sondermünzen, Gedenkmünzen aus Deutschland und Luxemburg, sowie Silbermünzen australischer Herkunft zu finden.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Ludwig Redling Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.