Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz Kaiserreich Münzen

Mecklenburg-Strelitz war von 1701 bis 1918 Herzogtum des mecklenburgischen Gesamtstaates. Nach dem Sturz der Monarchie im Jahr 1918 erlangte es erstmals politische Selbständigkeit. Zu Zeiten der Weimarer Republik war Mecklenburg-Strelitz ein Freistaat. Heute gehört es zum Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Die beiden Großherzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz betrieben im Zusammenhang mit der Einführung der Reichsmark vergleichbare Strategien. Beide beanstandeten den Mangel an Scheidemünzen und prägten in den 1870er Jahren eigene Kleinmünzen.

Regent Titel Amtszeit
Friedrich WilhelmGroßherzog von Mecklenburg-Strelitz1860-1904
Adolf Friedrich V.Großherzog von Mecklenburg-Strelitz1904-1914
  • Mecklenburg-Strelitz
  • Hauptstadt: Neustrelitz
  • Regierungsform: Monarchie
  • Stimmen im Bundesrat: 1
  • heute: Mecklenburg-Vorpommern