Permalink

2 Euro Sondermünzen – Ein Sammelgebiet in Zahlen

2 Euro Münzen Infografik

Ihr könnt die Infografik auch gerne auf euren eigenen Webseiten / Blogs einbinden:

<a href="http://www.muenzen.eu/blog/2-euro-infografik-1764/">
<img src="http://www.muenzen.eu/blog/wp-content/bilder/2-euro-infografik.png" />
</a>

Die vollständige 2 Euro Münzen Länderstatistik

Ausgaben* Land
11 Finnland, Luxemburg, Vatikan
10 Italien, San Marino
9 Deutschland
8 Belgien
7 Portugal
6 Frankreich
5 Griechenland, Spanien
4 Monaco, Slowenien
3 Malta, Niederlande, Slowakei
1 Österreich
0 Estland, Irland, Zypern

* Die Angaben beziehen sich auf die Anzahl der nationalen 2 Euro Sondermünzen, d.h. ohne die gemeinsam ausgegebenen 2 Euro Gemeinschaftsmünzen (Stand: 08/2013).

Hinweise zur Infografik

Seit der Einführung der 2 Euro Sondermünzen im Jahr 2004 nahmen die Euroländer 114-mal von der Möglichkeit einer solchen Münzausgabe Gebrauch. In dieser Zahl stecken alle bereits ausgegebenen, sowie die für dieses Jahr noch angekündigten Münzen. Bei den 114 Münzen handelt es sich um 111 nationale und die 3 Gemeinschaftsausgaben, die wir jeweils nur einmal gezählt haben.

Der starke Anstieg der Ausgaben in diesem Jahr hängt mit der neuen Möglichkeit fortan pro Land jährlich zwei Sondermünzen ausgeben zu dürfen zusammen. Diese neue Regelung haben mit Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, den Niederlanden und Luxemburg gleich mehrere Länder in Anspruch genommen. Auch aus dem Vatikan wird es 2013 zwei Ausgaben geben. Durch die Sedisvakanz-Münze ist dies allerdings ein Spezialfall, der in der Regel ausbleibt (die Kleinstaaten dürfen sonst nur eine 2 Euro Sondermünze pro Jahr ausgeben).

Bei der Rangliste der wertvollsten Münzen haben wir uns auf die „regulären“ Ausgaben beschränkt. Unberücksichtigt sind daher einige Sonder- bzw. Sammlerausgaben (Blister, Coincards, PP-Münzen aus den KMS, etc.) geblieben. Unbestritten und mit weitem Abstand an der Spitze steht jedoch die „Grace Kelly“, die zugleich erste monegassische und seltenste 2 Euro Sondermünze allgemein ist. Wie man an unserer untenstehender Auswertung gut sehen kann, hat sich ihr Preis – nach einem rasanten Anstieg in den ersten Jahren – mittlerweile zwischen 1000 und 1200 Euro eingependelt:

2 Euro Preisentwicklung Grace Kelly

Preisentwicklung der Grace Kelly Münze: Angegeben sind Durchschnitts- und Min-/Max-Preise

Wer mehr zu den 114 einzelnen Ausgaben wissen möchte, sollte sich unsere 2 Euro Sondermünzen-Übersicht auf Muenzen.eu anschauen…

Permalink

Die Gold- und Silbermünzen-Motive für 2014: Kookaburra, Koala, Känguru, Lunar-Serie „Pferd“

Wie üblich beginnt im Herbst die Zeit für den neuen Jahrgang vieler Anlagemünzen. Die australische Perth Mint hat nun bereits die Motive ihrer Gold- und Silbermünzen 2014 veröffentlicht, die ab September 2013 in den Handel kommen werden. Die Lunar-Serie wird sich diesmal dem Jahr des Pferdes widmen. Außer den angegebenen Ausnahmen werden die australischen Anlagemünzen wie gewohnt unlimitiert, d.h. in Abhängigkeit der jeweiligen Nachfrage innerhalb des Prägezeitraums, geprägt.

Kookaburra Silbermünze 2014

Kookaburra Silbermünze 2014

  • Motiv: Kookaburra auf einem Ast sitzend, umgeben von Eucalyptus-Blättern
  • Ausgabe: ab 2. September 2013
  • Größen:
    • 1 Unze (max. 500.000 Ex.)
    • 10 Unzen
    • 1 Kilo

Weiterlesen →

Permalink

Lettland Euro-Einführung – Die Bilder der lettischen Euromünzen

Erneut grünes Licht für eine weitere Euro-Einführung in Europa: Zum 1. Januar 2014 wird Lettland als 18. Land zur immer größer werdenden Euro-Zone dazustoßen. Der Wechselkurs der bisherigen lettischen Währung wurde auf 0,702804 Lats je Euro festgelegt.

Die Letten selbst sehen der Euro-Einführung in ihrer Heimat jedoch ausgesprochen skeptisch angegen. 55 Prozent der Befragten in Lettland sprechen sich gegen den Beitritt zur Währungsunion aus, lediglich 22 Prozent unterstützen ihn, wie die Tagesschau zu berichten weiß. Angesichts der momentanen Nachrichtenlage dürften diese Zahlen allerdings wenig überraschen.

Euromünzen Lettland Weiterlesen →

Permalink

Ausgabepreis von 20 Euro Kiefer-Goldmünze 2013 festgelegt

20 Euro Goldmünze Kiefer

Motiv der 20 Euro Kiefer-Goldmünze 2013

Morgen, am 26. Juni 2013 erscheint die diesjährige 20 Euro Goldmünze aus Deutschland. Die Münze ist damit die vierte Ausgabe der insgesamt sechsteiligen Goldmünzen-Serie zum Thema „Deutscher Wald“. Gewidmet ist die Goldmünze diesmal der Kiefer.

Wie von der Ausgabe deutscher Goldmünzen gewohnt wurde der offizielle Ausgabepreis für die Kiefer-Münze bereits am Vortag des Erscheinens anhand des aktuellen Goldpreises festgelegt. Demnach ergibt sich für die 20 Euro Goldmünze 2013 ein Preis i.H.v. 172,30 Euro, der sich wiederum aus dem Wert von 1/8 Unze reinem Gold und einem Ausgabeaufschlag von 50 Euro zusammensetzt. Dazu kommen bei der offiziellen Ausgabestelle, der VfS, nochmal Kosten von 6,39 Euro für Porto und Versand hinzu.

Ausgabepreise 20 Euro GoldmünzenNebenstehend für euch noch einmal die Ausgabepreis-Entwicklung der bisher erschienen 20 Euro Goldmünzen aus Deutschland.

Wichtiger Hinweis zu den Zahlen: Bei der ersten Ausgabe der Serie „Eiche“ kam zum Goldpreis nur ein Aufschlag von 25 Euro hinzu, seit der 2011er Ausgabe „Buche“ beträgt dieser 50 Euro. Grund für die damalige Anhebung seitens des Bundesfinanzministeriums war der seinerzeit stark gestiegene Goldpreis. Eine Begründung, die bis heute viele Sammler nicht überzeugen konnte.

Permalink

Monaco gibt 2 Euro Sondermünze „20 Jahre Mitglied in den Vereinten Nationen“ aus

2 Euro Vereinte Nationen Monaco 2013

Das Motiv der 2 Euro Münze „20 Jahre Mitglied in den Vereinte Nationen“ Monaco 2013

Seit dem 28. Mai 1993 ist das Fürstentum Monaco Mitgliedstaat der Vereinten Nationen. 2013 jährt sich der UNO-Beitritt des Kleinstaates zum zwanzigsten Mal – ein würdiger Anlass für die Ausgabe der diesjährigen 2 Euro Sondermünze aus Monaco.

Rechtzeitig zur Ausgabe der PP-Ausgabe wurde diese Woche nun das Motiv der 2 Euro Münze „20 Jahre Mitglied in den Vereinten Nationen“ veröffentlicht. Im Zentrum der Darstellung finden sich eine Taube mit Olivenzweig als Friedenssymbol und eine Weltkarte wieder. Am Rand des Motivs befinden sich die Landesbezeichnung „MONACO“, die Jahreszahlen 1993 und 2013, sowie der Schriftzug „ADMISSION À L’ONU“ (Aufnahme in die UNO).

Aus unserer Sicht insgesamt ein sehr gelungenes Motiv, welches das bei den monegassischen Münzausgaben ohnehin immer vorhandene hohe Interesse nochmals steigern dürfte. Glücklicherweise bleibt Monaco seiner bisherigen Ausgabepolitik bei den 2 Euro Sondermünzen nicht treu und wird die Normalprägung der Ausgabe voraussichtlich in einer Auflage von 1 Mio. Ex. ausgeben, sodass alle Sammler eine Chance bekommen die Münze zu erschwinglichen Preisen zu beziehen. Allerdings müssen sich Interessierte bis dahin wohl noch ein wenig gedulden: Die Ausgabe der Münzen wird erst für den Dezember 2013 erwartet.

Anders sieht es da schon bei der bereits erwähnten PP-Ausgabe aus, die offiziell am 17. Juni 2013 erschienen ist. Hier liegt die Auflage bei nur 10.000 Ex. und monaco-typisch gestaltet sich der Bezug für Sammler alles andere als einfach. Zwar bietet die offizielle Ausgabestelle das PP-Etui zum Ausgabepreis von 55 Euro an, allerdings nur vor Ort in Monaco. Insofern sind Sammler hierzulande wieder einmal auf den Zweitmarkt angewiesen, auf dem zur Zeit Preise von deutlich über 200 Euro verlangt werden.

Permalink

Andorra führt 2014 Euromünzen ein

Euromünzen Andorra

Die Euro-Einführung in Andorra steht schon seit mehreren Jahren immer mal wieder auf Tagesordnung, hat sich genauso häufig allerdings auch immer wieder verzögert. Nun aber gibt es einen offiziellen Termin: Ab dem 1. Januar 2014 kann in Andorra mit eigenen Euromünzen bezahlt werden!

Gemäß dem zu diesem Zweck geschlossenen Währungsabkommen zwischen der EU und dem Fürstentum ist es Andorra 2014 erlaubt Münzen im Wert von 2,5 Mio. Euro auszugeben. Andorra, der – nach Monaco, San Marino und dem Vatikan – vierte Kleinstaat mit eigenen Euromünzen, plant dieses Volumen folgendermaßen auf die einzelnen Euro Nominale aufzuteilen:

  • 2 Euro: 400.000 Ex.
  • 1 Euro: 580.000 Ex.
  • 50 Cent: 500.000 Ex.
  • 20, 10, 5, 2, 1 Cent: jeweils 1.000.000 Ex.

Diese Woche wurden nun auch die Motive für die künftigen Euromünzen aus Andorra vorgestellt. Demnach wird es insgesamt vier verschiedene Designs geben:

  • 2 Euro: Wappen von Andorra
  • 1 Euro: Casa de la Vall (Sitz des andorranischen Parlaments) – gestaltet von Jordi Puy
  • 10, 20, 50 Cent: Pantokrator und die romanische Kirche Sant Martí de la Cortinada – gestaltet von Moles Disseny
  • 1, 2 und 5 Cent: Gämse – gestaltet von Ruben Da Silva Carpio

Den Planungen zufolge sollen die andorrischen Euromünzen ab November 2013 im Land verteilt werden. Und zum Abschluss nochmal große Bilder aller Nominale:

Update: Das Motiv der mittleren Nominale (10-50 Cent) wurde wegen eines Einspruchs der Europäischen Kommission nochmals geändert. Diese legte ihr Veto gegen eine Christusdarstellung auf den Münzen ein und so ist nun die Abbildung des Pantokrators – zugunsten einer erweiterten Darstellung der romanischen Kirche – vom angedachten Motiv verschwunden.

andorra-vergleich

Permalink

Belgien lässt über Motiv von 2 Euro Münze Meterologisches Institut abstimmen

Ursprünglich wollte Belgien dieses Jahr die neue Regel nutzen und zwei 2 Euro Sondermünzen ausgeben. Die geplante Ausgabe zum 100-jährigen Jubiläum der Flandern-Rundfahrt wurde mittlerweile – vermutlich aufgrund rechtlicher Schwierigkeiten – jedoch wieder vom Ausgabeplan gestrichen. Übriggeblieben ist die 2 Euro Sondermünze „100 Jahre Königliches Meterologisches Institut“, die im Herbst 2013 erscheinen soll.

Wie bei den 2 Euro Gemeinschaftsausgaben bereits zweimal praktiziert, möchte auch Belgien das Motiv für die 2 Euro Münze „Meterologisches Institut“ diesmal in einem öffentlichen Wettbewerb ermitteln. In der ersten Runde wurden aus Belgien, Spanien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Estland und Deutschland bereits über 700 Entwürfe für die Münze eingereicht. Die besten 35 unter ihnen können auf der Internetseite der Belgischen Prägestätte angeschaut werden.

Zur finalen Auswahl zählen allerdings nur fünf Entwürfe, über die auf folgender Seite abgestimmt werden kann. Sieht zwar nicht sehr seriös aus die Aufmachung, ist aber tatsächlich die offizielle Abstimmmöglichkeit 😉

Und so sehen die fünf zur Wahl stehenden Motive aus:

Permalink

Euromünzen von Papst Franziskus

Wie sicher die meisten mitbekommen haben wurde am 13. März 2013 der Argentinier Jorge Mario Bergoglio zum 266. Papst gewählt. Es wird sich fortan Papst Franziskus nennen. Wir haben hier in den letzten Wochen bereits einige Artikel rund um den Papstwechsel und seine Auswirkungen auf die Ausgabepoltik des Vatikans veröffentlicht.

Mit der Wahl von Papst Franziskus schließt sich an dieser Stelle an der Kreis, sodass wir an dieser Stelle nochmal zusammenfassen möchten, was zu den Euromünzen aus dem Vatikan bis dato bekannt ist:

  • 2013 werden letztmals die vatikanischen Kursmünzensätze mit den Euro-Umlaufmünzen von Papst Benedikt XVI. ausgegeben.
  • Die ersten (Umlauf-) Euromünzen mit dem Portait von Papst Franziskus wird es daher erst 2014 geben.
  • Hinsichtlich der geplanten Gedenkmünzen für dieses Jahr ist es gut möglich, dass diese auf der Rückseite bereits Papst Franziskus zeigen.
  • Bezüglich der Sedisvakanz Münzen hatten wir bereits einen gesonderten Beitrag verfasst. Laut einem aktuellen Interview mit Roberto Ganganelli (numismatischer Berater des Vatikans) wird die Gesamtauflage der 2 Euro Sede Vacante Sondermünze i.H.v. 125.000 Ex. wie folgt aufgeteilt:
    • 6.000 Münzen für den Umlauf
    • 8.000 Münzen für einen Numisbrief
    • 111.000 Münzen im BU-Folder.

Weiterlesen →

Permalink

Sedisvakanz Münzen 2013 vom Vatikan offiziell bestätigt

Sedisvakanz Wappen

Motiv der 2 Euro Sedisvakanz Sondermünze 2013

Wir hatten vor einigen Tagen hier im Blog darüber nachgedacht, welche Folgen der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. für die Münzausgaben des Vatikans hat. Mittlerweile ist der Rücktritt offiziell erfolgt und der Stuhl des Papstes ist somit unbesetzt, d.h. wir befinden uns aktuell im Zeitraum der sogenannten Sedisvakanz.

Anlässlich der Sedisvakanz ist es im Vatikanstaat Tradition eigene Münzen auszugeben. Daran wird auch diesmal festgehalten, wie es der Vatikan bereits vor einigen Tagen bestätigt hat. Heute wurden nun in einer offiziellen Pressemitteilung nähere Details zu den Sedisvakanz Münzen 2013 bekanntgegeben und dies vorweg: So schlecht lagen wir mit unseren Vermutungen nicht.

Demnach wird es wie erwartet eine 2 Euro Sedisvakanz-Sondermünze geben, die durch die Vereinbarungen zwischen dem Vatikan und der Europäischen Union – zusätzlich zu der bereits geplanten 2 Euro Sondermünze zum Weltjugendtag in Rio de Janeiro – erlaubt ist. Insgesamt wird es von der 2 Euro Sedisvakanz Münze 125.000 Ex. geben. Wie genau die Verteilung aussieht, steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest. Ebensowenig erstaunlich: Das Motiv der Münze wird das Sedisvakanz-Symbol mit dem Wappen des Camerlengo, Kardinal Tarcisio Bertone, zeigen (siehe oben rechts).

Zum selben Anlass gibt der Vatikan eine 5 Euro Silbermünze (10.000 Ex.) und eine kleine 10 Euro Goldmünze (5.000 Ex.) aus. Beide Münzen zeigen motivgleich die Taube des Heiligen Geistes und die Worte „Veni Sancte Spiritus“ auf der Vorderseite und auf der Rückseite das Camerlengo-Wappen mit den Worten „Sede vacante 2013“. Im Gegensatz zu der 2 Euro Münze, sind diese beiden Gedenkmünzen nur innerhalb des Vatikans gesetztliches Zahlungsmittel.

5 Euro Gedenkmünze Sedisvakanz

Zum: Vergleich: Die 5 Euro Sedisvakanz Gedenkmünze aus dem Jahr 2005

PS: Der Vatikan Kursmünzensatz 2013 wird nochmals das Portrait des zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI. zeigen und voraussichtlich im April erscheinen.

Update: Inzwischen sind Entwürfe der oben beschriebene Sedisvkanz Münzen von der italienischen La Stampa veröffentlicht wurden (Hinweis: Der Entwurf der 2 Euro Münze wurde von uns nochmals bearbeitet):

Seite 5 von 12« Erste...34567...10...Letzte »