Artikelformat

Offiziell: Ab 2013 sind zwei 2 Euro Sondermünzen erlaubt

Ich hatte an dieser Stelle bereits darüber berichtet, dass die EU darüber berät ab kommenden Jahr zwei 2 Euro Sondermünzen pro Jahr zu erlauben. Damit wäre ganz konkret z.B. die Ausgabe der geplanten zusätzlichen 2 Euro Münze zur Deutsch-Französischen-Freundschaft im Jahr 2013 möglich. Im vergangenen Monat wurde dieser Vorschlag nun angenommen:

Ausgabe von Gedenkmünzen

 

1. Jeder Mitgliedstaat, dessen Währung der Euro ist, darf pro Jahr zwei Gedenkmünzen ausgeben, außer wenn:
a) Gedenkmünzen von allen Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, gemeinsam ausgegeben werden oder
b) eine Gedenkmünze ausgegeben wird, wenn die Position des Staatsoberhaupts vorübergehend nicht oder nur vorläufig besetzt ist.

 

2. Die gesamte Prägeauflage der in Umlauf gebrachten Gedenkmünzen je Ausgabe darf die höhere der beiden folgenden Obergrenzen nicht überschreiten:

 

a) 0,1 % der kumulierten Gesamtnettozahl der 2-Euro-Münzen, die von allen Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, bis Anfang des der Ausgabe der Gedenkmünze vorausgegangenen Jahres in Umlauf gebracht worden sind; diese Obergrenze kann auf 2,0 % der kumulierten Gesamtnettozahl der 2-Euro-Münzen aller Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, angehoben werden, wenn eines in seiner Bedeutung allgemein anerkannten, höchst symbolträchtigen Ereignisses gedacht wird; in diesem Fall darf der Ausgabemitgliedstaat in den vier Folgejahren keine weitere Gedenkmünze ausgeben, für die er die Obergrenze anhebt, und er muss die Gründe für die Anhebung der Obergrenze darlegen, oder
b) 5,0 % der kumulierten Gesamtnettozahl der 2-Euro-Münzen, die von dem betreffenden Mitgliedstaat bis Anfang des der Ausgabe der Gedenkmünze vorausgegangenen Jahres in Umlauf gebracht worden sind.

Die Formulierungen sind allerdings durchaus interpretierbar. Anzunehmen ist aber, dass in Jahren mit einer 2 Euro Gemeinschaftsausgabe aller Länder – wie bisher – nur eine nationale 2 Euro Sondermünze ausgegeben werden darf (1a). 1b) bezieht sich sicherlich auf die Sedisvakanz im Vatikan, in der bekannterweise ebenfalls ein neuer Münzsatz ausgegeben wird. In Punkt 2) dürften sich durch die Formulierung „je Ausgabe“ keine größeren Änderungen ergeben.

Quelle: Europäisches Parlament

Autor: Karsten

Ich bin Karsten, 21, und habe früher auf Muenzblog.de schon ganz ähnliche Sachen geschrieben. Bei mir in der Sammlung sind hauptsächlich 2 Euro Sondermünzen, Gedenkmünzen aus Deutschland und Luxemburg, sowie Silbermünzen australischer Herkunft zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.