Gedenkmünzen aus Slowenien

Der Start hätte eigentlich kaum schlimmer verlaufen können. Nachdem die Preise für die slowenische Ausgabe der 2 Euro Gemeinschaftsmünze 2007 gleich massiv gestiegen sind, waren die Erwartungen in die ersten "regulären" Gedenkmünzen des neuen Eurolandes natürlich groß. Und tatsächlich schienen sich diese zu erfüllen, insbesondere die neue 3 Euro Bimetallmünze war sehr begehrt. Vergleichsweise geringe Auflagen der ersten Gedenkmünzen anlässlich der EU-Präsidentschaft Sloweniens im Jahr 2008 unterstützten diesen Trend zusätzlich. In Slowenien war man angesichts dieser großen Nachfrage nach den Münzen offensichtlich überrascht und reagierte mit einer nachträglichen und deutlichen Auflagenerhöhung. Die Preise sanken in der Folge überaus deutlich, sodass viele Sammler enttäuscht reagierten.

Allerdings muss den Slowenen zugute gehalten werden, dass sie aus ihren anfänglichen Fehlern gelernt haben und seitdem die Auflagen für ihre Gedenkmünzen von vorneherein höher angesetzt haben. Als Spekulationsobjekt dienen sie seitdem zwar nicht mehr, aber gerade das ist aus Sammlersicht ja auch unerwünscht. Wünschenswert hingegen ist immer eine gelungene Gestaltung der Gedenkmünzen und diesbezüglich haben die slowenischen Ausgaben durchaus noch Luft nach oben.

 Anzahl Ausgaben
20085
20095
20105
20115
20125
20133
20143
  • Material: 900/1000 Gold | 100/1000 Kupfer
  • Gewicht: 7 g
  • Durchmesser: 24 mm
  • Material: 1000/1000 Kupfer-Nickel
  • Gewicht: 15 g
  • Durchmesser: 32 mm
  • Material: 925/1000 Silber | 75/1000 Kupfer
  • Gewicht: 15 g
  • Durchmesser: 32 mm