Niobmünzen Österreich

2003 gab Österreich mit der 25 Euro Gedenkmünze „700 Jahre Stadt Hall in Tirol“ erstmals eine Niobmünze aus. Das ursprünglich graue Metall kann durch Oxidieren verschiedene Farben annehmen und verleiht den Niobmünzen daher ihre charakteristische Farbgebung.

Die österreichischen Niobmünzen erfreuen sich größter Beliebtheit und speziell die Ausgaben der Anfangsjahre erzielen heute zum Teil Marktpreise, die um ein Vielfaches über den ursprünglichen Ausgabepreis liegen. Nach zehn Jahren und zehn verschieden einfarbigen Niobmünzen, sorgte die Münze Österreich 2014 für eine weitere Innovation. Die Ausgabe Evolution besitzt erstmals einen zweifarbigen Niobkern, der 2014 in den Farben grün und blau gehalten ist.

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: