Münzen der Europastern-Serie

Symbol der Europastern-Serie
Europastern-Symbol

Die Prägestätten der Länder Belgien, Frankreich, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien einigten sich im Jahr 2004 auf eine gemeinsame Münzserie. Seitdem geben diese Länder jährlich eigene Gedenkmünzen zu einem einheitlichen Thema heraus. Inzwischen beteiligen sich viele weitere Euroländer an dieser Serie, aber auch etliche (Noch-)Nicht-Euroländer nehmen mittlerweile teil.

Gekennzeichnet ist die Münzserie durch den sogenannten "Europastern". Bei diesem unverkennbaren Erkennungsmerkmal verschmilzt das Eurozeichen mit einem Stern. Dieses namensgebende Symbol der "Europastern-Serie" findet sich auf allen zu der Serie zugehörigen Münzausgaben wieder.

Neben den 2 Euro Gedenkmünzen handelt es sich bei den Europastern-Münzen um die zweite ernstzunehmende Münzserie für den Euromünzen-Sammler. Wenngleich ihr Erfolg hinter den 2 Euro Münzen zurücksteht, so haben doch viele Sammler Gefallen an der Serie gefunden. Vor allem die weitgehende Überschaubarkeit einer solchen Serie hilft dem Sammler hinsichtlich der Vollständigkeit seine Ziele zu erreichen.

Allerdings gibt es leider auch einzelne Münzausgaben innerhalb der Serie, die sich durch minimale Auflagen und hohen Edelmetallwert auszeichnen. Gerade bestimmte Münzen aus Frankreich heben sich in dieser Beziehung wieder einmal negativ hervor. Dieses Problem lässt sich jedoch umgehen, da viele Länder gleich mehrere Münzen (Nominale) zu der Serie ausgeben und somit meist in jeder Preiskategorie für jeden Sammler etwas dabei ist. So lässt sich beispielsweise mit dem Silbermünzen der Europastern-Serie ebenfalls eine runde Sammlung aufbauen.

Immer auf dem Laufenden mit unserem monatlichen Newsletter: